Unsere Adresse

TCP APOTHEKEN OHG | Apotheker: T. Schröder / C. Albrecht

Marktstraße 4/5 | 08468 Reichenbach | Tel.: 0 37 65 - 12 13 6 | Fax: 0 37 65 - 38 68 37



Inhalt

Themengebiet
Gesund Leben


Heuschnupfen oder Erkältung?


Niesen, Schnupfen, Müdigkeit oder Fieber – alles Symptome, die auf eine Erkältung hinweisen. Oder auf eine Allergie! Im Frühling, Sommer und Herbst haben Pollen ihre Hochsaison. Doch auch eine kleine „Sommergrippe“ ist nie weit entfernt. Woran erkennt man nun, ob man durch Viren erkrankt ist oder an einer Allergie leidet?

Das wichtigste Merkmal überhaupt: Der Heuschnupfen kehrt jedes Jahr um dieselbe Zeit wieder – genau dann, wenn Bäume, Blumen und Gräser blühen. Eine Erkältung hält sich kaum an den Kalender. Vornehmlich ist Grippezeit in den Wintermonaten oder auch dann, wenn andauerndes nass-kaltes Wetter herrscht. Dies ist wiederum die Zeit, in der die Pollenallergie nachlässt.

Ein weiterer Unterschied ist, dass bei Heuschnupfen die Symptome fast sofort auftreten. Niesen und Schnupfen kommen also recht plötzlich, sobald man sich draußen aufhält. Umgekehrt bessert sich die Nase, wenn man wieder in geschlossenen Räumen ist. Eine Erkältung bahnt sich dagegen an. Ein alter Spruch besagt: „Drei Tage kommt sie, drei Tage bleibt sie und drei Tage geht sie.“ Egal, wo man sich befindet. Der Spruch zeigt außerdem auf, dass der Infekt nach ein paar Tagen wieder verschwunden ist. Den Heuschnupfen muss man ausharren, bis die Pollensaison zu Ende ist.

Bei einer Erkältung oder Grippe spricht man zudem von einem Kratzen und Brennen im Hals. Auch ist Husten eher ein Zeichen für einen Infekt. Bei einer Allergie juckt es in der Nase und den Augen oder auch mal im Hals.

Ob man sich nun sicher oder unsicher bezüglich einer Allergie ist, so sollte man unbedingt einen Arzt aufsuchen. Ein Allergietest verschafft Gewissheit und zeigt, auf welche Allergene man reagiert.


Wichtiger Hinweis:

Dieser Artikel beinhaltet nur allgemeine Hinweise und Informationen. Keinesfalls darf er zur Eigendiagnose oder Selbstbehandlung benutz werden. Er kann einen Besuch beim Arzt nicht ersetzen.